Klassische Archäologie

Informationen zum Bestand

Die klassische Archäologie wird an der Humboldt-Universität seit Mitte des 19. Jahrhunderts gelehrt und eng damit verknüpft ist die Historie des archäologischen Bestandes. Dessen Grundstein wurde bereits im Jahre 1851 mit der Einrichtung des Archäologischen Apparates durch den damaligen Lehrstuhlinhaber Prof. Eduard Gerhard gelegt. Die Bestandsentwicklung orientierte sich stets an den inhaltlichen Lehr- und Forschungsschwerpunkten des Archäologischen Seminars (ab 1941 in Winckelmann-Institut umbenannt).

Der Bestand zur Klassischen Archäologie umfasst sowohl die aktuelle als auch historische Literatur zur klassischen, griechisch-römischen Antike und angrenzender Fachgebiete sowie Grundlagenwerke altertumswissenschaftlicher Disziplinen. Einen besonderen Sammlungsschwerpunkt bildet das Thema Antikenrezeption.

Der konventionelle Bestand wird zunehmend durch elektronische Bücher, Zeitschriften und Datenbanken ergänzt. Das Suchportal Primus bietet Zugriff auf e-books und e-journals, digitale Medien können innerhalb der Universität auf eigenen mobilen Computern über eduroam und zu Hause über VPN genutzt werden.

Blick in eine Bibliothek mit Bücherregalen und Arbeitsplätzen

Blick in die Zweigbibliothek Klassische Archäologie

Foto: Antonia Weiße

 

Weitere Informationen finden Sie unter Fachbestand vor Ort.

Online-Angebote

### TOP Journals ###

Mehr Zeitschriften >>